Agnes Keleti

    Aus Olympia-Lexikon.de

    ungarische Turnerin

    geboren: 9. Januar 1921 in Budapest


    Agnes Keleti gewann 1952 in Helsinki im Alter von 31 Jahren ihre erste olympische Goldmedaille. Neben Gold am Boden belegte sie mit der Mannschaft Platz zwei und gewann Bronze am Stufenbarren und in der Gruppengymnastik.

    Bei den Weltmeisterschaften 1954 konnte sie sich den Titel am Stufenbarren sichern und wurde Dritte auf dem Schwebebalken. Die Spiele in Melbourne waren von den politischen Ereignissen in Keletis ungarischer Heimat geprägt: Während die Turnerin sechs Medaillen gewinnen konnte, darunter vier goldene, warfen sowjetische Truppen den ungarischen Volksaufstand nieder. Keleti, die als Jüdin unter dem nationalsozialistischen Regime gelitten hatte, kehrte nicht in ihre Heimat zurück, sondern emigrierte stattdessen mit ihrer Familie nach Israel.

    Olympische Erfolge

    1952

    Gold Boden

    Silber Mehrkampf Mannschaft

    Bronze Gruppengymnastik

    Bronze Stufenbarren

    1956

    Gold Boden

    Gold Gruppengymnastik

    Gold Schwebebalken

    Gold Stufenbarren

    Silber Mehrkampf

    Silber Mehrkampf Mannschaft