Cassius Marcellus Clay

    Aus Olympia-Lexikon.de

    amerikanischer Boxer

    geboren: 17. Januar 1942 in Louisville, Kentucky

    ab 1964: Muhammad Ali;

    Muhammad Ali

    Nach seiner Amateur-Zeit einer der bekanntesten und schillerndsten Profi-Boxweltmeister aller Zeiten im Schwergewicht. Legendär wurden seine Kämpfe gegen Joe Frazier und George Foreman in den Siebzigern. Vor allem das Aufeinandertreffen von Foreman und Ali im Weltmeisterschaftskampf 1974 sollte in seiner sportpolitischen Bedeutung in die Boxgeschichte eingehen. Der Kampf, der in Zaire stattfand, löste in Afrika und Amerika ein neues Selbstverständnis der schwarzen Bevölkerung aus.

    Nachdem er 1979 zum ersten Mal seinen Rücktritt vom aktiven Sport erklärt hatte, bestritt er seinen endgültig letzten Kampf 1981. Muhammad Ali, der seine Sportart wie kein anderer prägte, erkrankte nach seiner aktiven Laufbahn an der Parkinsonkrankheit. 1996 stand er nochmals im Mittelpunkt des öffentlichen Interesses, als er in Atlanta das olympische Feuer entzündete. 1999 wurde er in der Rubrik Kampfsport zum Jahrhundertsportler gekürt.

    Olympische Erfolge

    1960

    Gold Halbschwergewicht

    Weblinks

    Mohammed Ali