Demonstrations-Sportarten bei Sommerspielen

    Aus Olympia-Lexikon.de

    Folgende Sportarten wurden den Zuschauern bei Sommerspielen vorgestellt (in Klammern Austragungsort und -jahr). Für Demonstrations-Sportarten werden keine Medaillen vergeben.

    American Football (Los Angeles 1932)

    Australian Football (Melbourne 1956)

    Badminton (München 1972, seit 1992 olympisch)

    Baseball (Stockholm 1912, Berlin 1936, Melbourne 1956, Los Angeles 1984, Seoul 1988, olympisch seit 1992)

    Basketball (St. Louis 1904, olympisch seit 1936)

    Bowling (Seoul 1988)

    Budo, zusammen mit japanischem Ringen, Fechten und Bogenschießen (Tokio 1964)

    Jeu de Paume (Amsterdam 1928, einmal olympisch in London 1908)

    Judo für Frauen (Seoul 1988, olympisch seit 1992)

    Kanurennsport (Paris 1924, olympisch seit 1936)

    Lacrosse (Amsterdam 1928, Los Angeles 1932, London 1948, zweimal olympisch in St. Louis 1904 und in London 1908)

    Pelota (Paris 1924, Mexico City 1968, Barcelona 1992)

    Rollhockey (Barcelona 1992)

    Segelfliegen (Berlin 1936)

    Taekwondo (Seoul 1988, Barcelona 1992, olympisch in Sydney 2000)

    Tennis (Mexico City 1968, Los Angeles 1984, olympisch von 1896 bis 1924 und wieder seit 1988)

    Wasserski (München 1972)