Erhard Keller

    Aus Olympia-Lexikon.de

    deutscher Eisschnellläufer

    geboren: 24. Dezember 1944 in München


    Der praktizierende Zahnarzt stieß 1965 in die Weltklasse der Eissprinter vor, stellte am 26. Dezember 1967 den 500-m-Weltrekord des Russen Grischin (39,5 s) ein und holte sich am 28. Januar 1968 in Inzell den Weltrekord über 500 Meter in 39,2 Sekunden.

    Der erste deutsche Eisschnelllauf-Olympiasieger konnte neben seinen olympischen Erfolgen auch einen Weltmeistertitel im Jahr 1971 im damals neu eingeführten Sprinter-Vierkampf feiern.

    Olympische Erfolge

    1968

    Gold 500 m

    1972

    Gold 500 m