Felix Savón Fabré

    Aus Olympia-Lexikon.de

    kubanischer Boxer

    geboren: 22. September 1967 in San Vicente


    Neben seinem Landsman Teofilo Stevenson und dem Ungarn Laszlo Papp ist der aus der Boxernation Kuba stammende Felix Savón einer von drei Sportlern, der drei olympische Goldmedaillen im Boxen gewinnen konnte. Die Teilnahme an den Spielen 1988, bei denen er nach dem Gewinn des Weltmeistertitels 1986 gute Chancen auf eine olympischen Medaille gehabt hätte, blieb Savón versagt: Die kubanische Mannschaft boykottierte die Spiele in Seoul. Savón holte schließlich 1992 seinen ersten Titel in der Schwergewichtsklasse (81 bis 91 kg). Diesen konnte er sowohl in Atlanta 1996 wie auch in Sydney 2000 verteidigen.

    Der Amateurboxer kann neben seinen Erfolgen bei Olympia auf sechs Weltmeistertitel verweisen, die er sich zwischen 1986 und 1997 erkämpfte.

    Olympische Erfolge

    1992

    Gold Schwergewicht

    1996

    Gold Schwergewicht

    2000

    Gold Schwergewicht