Georg "Schorsch" Hackl

    Aus Olympia-Lexikon.de

    deutscher Rennrodler

    geboren: 9. September 1966 in Berchtesgaden

    Der mehrfache Welt- und Europameister sowie Sportler des Jahres 1998 verhalf dem Rodelsport nicht zuletzt wegen seiner olympischen Erfolge zu großer Popularität in ganz Deutschland. Den Berchtesgadener zeichnen vor allem seine Nervenstärke bei Großveranstaltungen, seine Gleitfähigkeit und nicht zuletzt seine filigrane Arbeit am eigenen Sportgerät aus.

    Bei seinem dritten Olympiagold in Nagano 1998 hatte Hackls Lehrmeister Sepp Lenz als Berater beim Bau der Kunsteisbahn von Nagano fungiert. Die Piste ließ Hackls physische Nachteile beim Start dank eines steilen Anlaufs nicht stark ins Gewicht fallen und hob seine Fähigkeiten als begnadeter Gleiter hervor. Mit seiner Silbermedaille bei den Spielen in Salt Lake City gewann er zum fünften Mal in Folge olympisches Edelmetall, womit er zu den erfolgreichsten Winter-Olympioniken überhaupt zählt. Während der Olympischen Spiele in Turin beendete der Erfolgssportler seine aktive Karriere.

    Olympische Erfolge

    1988 Calgary

    Silber Einer

    1992 Albertville

    Gold Einer

    1994 Lillehammer

    Gold Einer

    1998 Nagano

    Gold Einer

    2002 Salt Lake City

    Silber Einer