Gunde Svan

    Aus Olympia-Lexikon.de

    schwedischer Skilangläufer

    geboren: 12. Januar 1962 in Falun


    Der viermalige Olympiasieger gilt als der beste Langläufer der achtziger Jahre. Er vollzog die damalige Umstellung vom klassischen Diagonalstil auf den freien Stil (Skaten, siehe Langlauf) problemlos und feierte Erfolge in beiden Stilarten. Neben seinen Medaillen bei Weltmeisterschaften und dem fünfmaligen Gewinn des Gesamtweltcups (1983 bis 1986, 1988 bis 1989) feierte das schwedische Langlauf-Idol vor allem bei Olympischen Spielen große Erfolge: 1984 in Sarajevo gewann er Gold über 15 km und mit der 4 x 10-km-Staffel, außerdem Silber über 50 km und Bronze über 30 km; vier Jahre später im kanadischen Calgary gelang ihm der Sieg über 50 km (freier Stil) und wiederum mit der 4 x 10-km-Staffel. Mit einem Weltmeistertitel 1991 über 30 km (freier Stil) beendete Svan seine glanzvolle Karriere.

    Olympische Erfolge

    1984 Sarajevo

    Gold 15 km
    Gold Staffel
    Silber 50 km
    Bronze 30 km

    1988 Calgary

    Gold 50 km
    Gold Staffel