Halvard Hanevold

    Aus Olympia-Lexikon.de

    norwegischer Biathlet

    geboren: 3. Dezember 1969 in Askim


    Hanevolds erste Teilnahme an Olympischen Winterspielen im Jahr 1994 in Lillehammer war noch wenig erfolgreich; bei den folgenden Spielen in Nagano konnte der Norweger aber bereits zwei Medaillen mit nach Hause nehmen. In Salt Lake City belegte er den ersten Platz mit der Staffel. Die zwei Medaillen bei den Spielen in Turin 2006 - Silber im Sprint und Bronze im Einzel - bewiesen endgültig das Können des Ausnahmesportlers.

    Neben seinen olympischen Erfolgen verzeichnete Hanevold insgesamt fünf Weltcupsiege; 2003 wurde er Weltmeister im 20 km Einzel, 2005 mit der Staffel. 1995 und 1998 konnte er jeweils mit der Mannschaft die Goldmedaille bei den Weltmeisterschaften erringen.

    Olympische Erfolge

    1998

    Gold Einzel

    Silber Staffel

    2002

    Gold Staffel

    2006

    Silber Sprint

    Bronze Einzel