Harald Norpoth

    Aus Olympia-Lexikon.de

    deutscher Leichtathlet

    geboren: 22. August 1942 Münster


    Harald Norpoth stammt aus Münster. Er wurde der erfolgreichste deutsche Langstreckenläufer der sechziger Jahre, als er bei den Olympischen Spielen in Tokio die Silbermedaille über 5 000 m gewann. Europameisterschaftszweiter war er 1966 über 5 000 m, Dritter über 1 500 m 1966 und über 5 000 m 1971. Norpoth lief 1966 Europarekord über 5 000 m mit 13:24,8 Minuten. Außerdem hielt er den Europarekord über die weniger wichtige Strecke von 3 000 m in 7:45,2 Minuten und die Weltbestleistung über die selten gelaufene 2 000-m-Strecke mit 4:47,8 Minuten, womit er als erster Mensch der Welt über diese Distanz die Fünfminutengrenze unterbot.

    Olympische Erfolge

    1964

    Silber 5 000 m