Heikki Ilmari Savolainen

    Aus Olympia-Lexikon.de

    finnischer Turner

    geboren: 28. September 1907

    gestorben: 29. November 1997


    1928 nahm der Mediziner Heikki Savolainen zum ersten Mal an Olympischen Spielen teil und gewann eine Bronzemedaille am Seitpferd. Im Lauf seiner langen olympischen Karriere sicherte sich der Finne insgesamt neun Medaillen. Bemerkenswert ist die Goldmedaille am Seitpferd 1948: Savolainen teilte sich den Titelgewinn mit seinen Teamkollegen Veiko Huhtanen und Paavo Aaltonen.

    Bei seiner fünften Olympiateilnahme sprach Savolainen bei der Eröffnung der Spiele am 19. Juli 1952 in Helsinki den olympischen Eid. Auch hier konnte der Finne eine Medaille gewinnen: Bronze mit der Mannschaft.

    Olympische Erfolge

    1928

    Bronze Seitpferd

    1932

    Silber Reck

    Bronze Barren

    Bronze Zwölfkampf

    Bronze Zwölfkampf Mannschaft

    1936

    Bronze Zwölfkampf Mannschaft

    1948

    Gold Seitpferd

    Gold Zwölfkampf Mannschaft

    1952

    Bronze Zwölfkampf Mannschaft