Janica Kostelic

    Aus Olympia-Lexikon.de

    kroatische Skirennläuferin

    geboren: 5. Januar 1982 in Zagreb


    Bereits 1998 hatte Janica Kostelic als 16-Jährige an den Olympischen Spielen teilgenommen. Zwei Jahre später, in der Weltcup-Saison 2000/2001, gelang ihr der internationale Durchbruch: Sie holte sich den Gesamtweltcup. 2002 gewann sie als erster kroatischer Sportler überhaupt eine olympische Goldmedaille. Auf den Gewinn des Titels in der Kombination folgten mit Silber im Super-G und Gold in Slalom und Riesenslalom drei weitere Medaillen, die sie zu einem der Stars der Spiele von Salt Lake City aufstiegen ließen. Auch die Saison danach verlief für die Kroatin erfolgreich: Sie wurde mit ihren Erfolgen in Slalom und Kombination Doppelweltmeisterin.

    Nachdem Kostelic 2003/2004 aufgrund einer Erkrankung pausieren musste, konnte sie sich in der folgenden Saison bereits wieder auf vorderen Ränge im Gesamtweltcup vorkämpfen.

    Olympische Erfolge

    2002 Salt Lake City

    Gold Alpine Kombination
    Gold Riesenslalom
    Gold Slalom
    Silber Super-G

    2006 Turin

    Gold Alpine Kombination
    Silber Super-G

    Weblinks

    Kostelic, Janica