Leontien Zijlaard-van Moorsel

    Aus Olympia-Lexikon.de

    niederländische Radsportlerin

    geboren: 22. März 1970 in Boekel


    Leontien Zijlaard zählte mit drei Goldmedaillen zu den erfolgreichsten Teilnehmern in Sydney 2000. Die Niederländerin war zuerst bei den Bahnrennen erfolgreich und setzte dann auch bei den Straßenwettbewerben Maßstäbe. Mit ihrer Erfolgsbilanz von vier Medaillen insgesamt stellte sie einen Olympia-Rekord im Radsport auf. Vier Jahre später in Athen gelang es ihr, diese Bilanz weiter zu verbessern. Sie verteidigte den Titel im Straßenrennen und holte zudem Bronze in der Einzelverfolgung.

    Die mehrfache Weltmeisterin (unter ihrem Mädchennamen van Moorsel) war in Atlanta 1996 wegen Magersucht nicht am Start gewesen. 2003 gelang es ihr, den von Jeannie Longo-Ciprelli gehaltenen Stundenweltrekord der Frauen auf über 46 km zu verbessern.

    Olympische Erfolge

    2000

    Gold Bahn-Einzelverfolgung

    Silber Punktefahren (Bahn)

    Gold Einzel-Zeitfahren (Straße)

    Gold Straßenrennen

    2004

    Gold Straßenrennen

    Bronze Bahn-Einzelverfolgung