Linford Christie

    Aus Olympia-Lexikon.de

    britischer Leichtathlet

    geboren: 2. April 1960


    Der britische Sprintstar konnte sich bei den Spielen in Seoul 1988 hinter Carl Lewis den zweiten Platz über die prestigeträchtige 100-m-Distanz sichern und holte auch mit der Staffel Silber. Vier Jahre später gelang es ihm, ganz oben auf der Siegertreppe zu stehen. Er siegte vor dem Namibianer Frank Fredericks.

    Den Titel des "schnellsten Mannes der Welt" konnte er im Jahr darauf bei den Weltmeisterschaften verteidigen: Er gewann über 100 m und verbesserte dabei den Europarekord auf 9,87 Sekunden.

    Olympische Erfolge

    1988

    Silber 100 m

    Silber 4 x 100-m-Staffel

    1992

    Gold 100 m