Marja-Liisa Kirvesniemi

    Aus Olympia-Lexikon.de

    finnische Skilangläuferin

    geboren: 10. September 1955 in Simpele (Finnland)


    geborene: Marja-Liisa Hämäläinen;

    Die unter dem Namen Hämäläinen geborene und bekannt gewordene Finnin kommt aus einer Familie mit olympischer Tradition: 1960 in Squaw Valley konnte ihr Vater Kalevi im Langlaufwettbewerb über 50 km Gold gewinnen.

    Marja-Liisa Kirvesniemi setzte die Erfolge der Familie fort und siegte nach zwei Teilnahmen ohne Medaillengewinn (1976 und 1980) bei den Spielen in Sarajevo auf drei Strecken. Daneben holte sie mit der Staffel Bronze. Sie nahm nach 1984 noch drei weitere Male an Olympischen Winterspielen teil und landete in dieser Zeit noch drei Mal auf dem Podest (unter dem Namen Kirvesniemi).

    Neben den olympischen Erfolgen konnte die dreifache Weltmeisterin in ihrer langen Karriere drei Mal den Gesamtweltcup der Skilangläuferinnen gewinnen.

    Olympische Erfolge

    1984

    Gold 5 km (Marja-Liisa Hämäläinen)

    Gold 10 km (Marja-Liisa Hämäläinen)

    Gold 20 km (Marja-Liisa Hämäläinen)

    Bronze Staffel (Marja-Liisa Hämäläinen)

    1988

    Bronze Staffel (Marja-Liisa Kirvesniemi)

    1994

    Bronze 5 km (Marja-Liisa Kirvesniemi)

    Bronze 30 km (Marja-Liisa Kirvesniemi)