Monique Garbrecht-Enfeldt

    Aus Olympia-Lexikon.de

    deutsche Eisschnellläuferin

    geboren: 11. Dezember 1968 in Potsdam


    Monique Garbrecht-Enfeldt fuhr schon als Elfjährige erstmals auf der Eisschnellbahn; 1985 nahm sie an ihrem ersten internationalen Wettkampf teil.

    Die Sportlerin konnte neben zwei olympischen Medaillen - Bronze in Albertville und Silber in Salt Lake City - in ihrer Karriere einen Rekord des Eisschnelllauf-Sportes verzeichnen: Als erster Athletin überhaupt gelang es ihr, dreimal in Folge, in den Jahren 1999, 2000 und 2001, den Weltmeistertitel im Sprintvierkampf zu erringen. Außerdem war Garbrecht-Enfeldt mehrfach Weltmeisterin über 500 und 1 000 m und stellte mehrere Rekorde auf.

    Olympische Erfolge

    1992

    Bronze über 1000 m

    2002

    Silber über 500 m

    Weblinks

    Garbrecht-Enfeldt, Monique