Murray Rose

    Aus Olympia-Lexikon.de

    australischer Schwimmer

    geboren: 6. Januar 1939


    Mit seinen Erfolgen bei den Olympischen Spielen in Melbourne avancierte Murray Rose als 17-Jähriger zum jüngsten dreifachen Olympiasieger aller Zeiten. Vier Jahre später in Rom gewann der für seine ungewöhnliche Ernährung bekannte Australier - Bestandteil der Kost war unter anderem Seetang - einen kompletten Medaillensatz. Eine dritte Olympiateilnahme blieb Rose verwehrt: In den Vereinigten Staaten lebend, nahm er nicht an den australischen Meisterschaften teil. Da der Start bei den nationalen Titelkämpfen Voraussetzung für die Teilnahme an den Ausscheidungswettkämpfen für die Spiele 1964 war, wurde der Weltrekordhalter nicht Mitglied der australischen Olympiamannschaft.

    1965 wurde Murray Rose in die "International Swimming Hall of Fame" aufgenommen. Nach dem Ausscheiden aus dem Wettkampfsport war er vor allem im Bereich des Sportmarketing tätig.

    Olympische Erfolge

    1956

    Gold 400 m Kraul

    Gold 1 500 m Kraul

    Gold 4 x 200-m-Staffel Kraul

    1960

    Gold 400 m Kraul

    Silber 1 500 m Kraul

    Bronze 4 x 200-m-Staffel Kraul