Nadia Comaneci

    Aus Olympia-Lexikon.de

    rumänische Kunstturnerin

    geboren: 12. November 1961 in Onesti

    Bei der Nominierung zum Sportler des Jahres (13. März 2001) im Berliner Hotel Adlon: die Mitglieder des Nominierungsausschusses (hinten v.l. Edwin Moses, Hugo Porta, Miguel Indurain, vorne v.l. Mark Spitz, Nadia Comaneci, Boris Becker).

    Mit ihren fünf olympischen Goldmedaillen, vier Europameisterschaftstiteln in Folge sowie je zwei Weltmeister- und Weltcup-Siegen zählt Nadia Comaneci zu den ganz großen Turnerinnen.

    Ihr Stern ging bei den Europameisterschaften 1975 auf, als sie auf Anhieb vier Titel gewann. Bei den Olympischen Spielen in Montreal 1976 war sie mit fünf Medaillen einer der Stars und avancierte zum Publikumsliebling. Als erste Turnerin der olympischen Geschichte wurde sie mit der Bestnote von 10,0 Punkten bewertet - und das gleich sieben Mal.

    1989 emigrierte sie in die USA und heiratete später den amerikanischen Turner Bart Conner.

    Olympische Erfolge

    1976

    Gold Achtkampf

    Gold Stufenbarren

    Gold Schwebebalken

    Silber Achtkampf Mannschaft

    Bronze Boden

    1980

    Gold Boden

    Gold Schwebebalken

    Silber Achtkampf

    Silber Achtkampf Mannschaft


    Weblinks

    Comaneci, Nadia