Naim Süleymanoglu

    Aus Olympia-Lexikon.de

    türkischer Gewichtheber

    geboren: 23. Januar 1967 in Ptichar (Bulgarien)


    Der türkischen Minderheit angehörend, flüchtete der bulgarische Staatsbürger Süleymanoglu 1986 während eines Aufenthalts in Australien in das türkische Konsulat und konnte so bei den Olympischen Spielen in Seoul 1988 für die Türkei starten. Seine überragenden Leistungen bei Olympischen Spielen spiegeln sich nicht nur in seinen insgesamt drei Titeln wider - 1988 gelang es ihm außerdem, bei seinem Sieg ein besseres Resultat zu erzielen als der Gewinner im Bantamgewicht. 1999 vom Weltverband IWF zum Athleten des Jahrhunderts ernannt, trat Süleymanoglu auch in Sydney 2000 an. Mit drei Fehlversuchen beim Anfangsgewicht von 145 kg schied der dreifache Olympiasieger jedoch enttäuschend aus.

    Süleymanoglu war der jüngste Weltmeister (im Alter von 16 Jahren) aller Zeiten und der erste Gewichtheber, dem es gelang, das Dreifache seines Körpergewichts zu heben.

    Olympische Erfolge

    1988

    Gold Federgewicht

    1992

    Gold Federgewicht

    1996

    Gold Federgewicht