Neu: Das Olympia-Quiz

    Aus Olympia-Lexikon.de

    Eine Faszination stellen die Olympischen Sommer- und Winterspiele allemal dar. Dass dabei auch viele Fragen auftreten, ist nur verständlich, denn nicht jeder steckt von Beginn an tief in der Materie. Gerade im Internet gibt es viele, auch skurille, Fragen zu den Olympischen Spielen, die der Laie oft nicht beantworten kann. Wir wollen noch ein paar Fragen hinzufügen:

    Olympia-Quiz - Wissen testen und ausbauen

    Jeder kennt die Olympischen Spiele , doch geht es um das Hintergrundwissen, gestaltet sich die Sache schon schwieriger. Wer das nicht glaubt, kann sich einmal an folgenden Fragen versuchen:

    • Gab es jemals Sackhüpfen und Seilklettern als olympische Disziplin?
    • Worin besteht der Unterschied zwischen einer olympischen Sportart und einer olympischen Disziplin?
    • Ist Badminton tatsächlich eine olympische Sportart?
    • Worauf kommt es beim Eiskunstlauf in der Olympiade an?
    • Wo finden die nächsten Olympischen Spiele statt?
    • Gibt es Altersbeschränkungen für die Teilnahme an der Olympiade?

    Jetzt spielen - 10 Fragen zu Olympia

    Besser, schneller, weiter!

    Wie gut kennen Sie sich aus in der langen Geschichte der Olympischen Spiele? Egal, dabei sein ist alles ...

    Skurrile Olympische Disziplinen

    Skurrile Sportarten, die als Olympische Disziplinen durchgeführt wurden, gab es recht häufig. Hier einige Impressionen von den Olympischen Spielen der ersten Jahren:

    1. Seilklettern – eine Disziplin, die nur in den Jahren 1896, 1904, 1924 und 1932 ausgetragen wurde
    2. Standhochsprung - diese Disziplin wurde ebenfalls nur von 1900 bis 1912 in den Olympischen Spielen ausgetragen
    3. Kopfweitsprung – das ist eindeutig eine der skurrilen Disziplinen, die auch nur ein einziges Mal, nämlich im Jahr 1904 ausgetragen wurde. Der Kopfweitsprung wurde ins Wasser durchgeführt. Nach dem Eintauchen mussten die Sportler möglichst weit vorne wieder auftauchen, ohne Schwimmbewegungen zu vollführen.
    4. Tauziehen – das Tauziehen fand schon mehr Anerkennung und wurde durchgängig von 1900 bis 1912 und noch einmal 1920 ausgetragen.
    5. Unterwasserschwimmen – auch diese Disziplin fand nur einmalig im Jahr 1900 Eingang in die Olympischen Spiele.
    6. Gespannfahren – auch diese Disziplin fand nur 1900 – im großen Jahr der skurrilen Disziplinen – statt. Hier ging es darum, mit Postkutschen mit vier Pferden um die Wette zu fahren.
    7. Pferdeweit- und –hochsprung – auch hier gab es nur eine einmalige Durchführung, ebenfalls im Jahr 1900.
    8. Hindernisschwimmen - eine neue Disziplin, allerdings die gleichen Olympischen Spiele im Jahr 1900. Durchgeführt wurde sie im Pariser Abwasser, wo die Schwimmer zunächst schwimmen, dann über zwei Boote klettern und unter einem dritten durchschwimmen mussten.
    9. Kunstwettbewerbe – diese Olympische Disziplin wurde recht häufig durchgeführt, 1912 und 1920 bis 1948. Hier ging es zum Beispiel darum, ein Olympiastadion zu entwerfen oder ähnliches. Hauptsache die Werke waren vom Sport inspiriert worden.
    10. Taubenschießen – das klingt auf den ersten Blick nicht skurril, war es aber 1900, weil echte Tauben für diese Disziplin herhalten mussten.

    Hier kann jeder sein Wissen erweitern

    Wer gerne mehr über die Olympischen Spiele, wie sie entstanden sind, wann sie stattfinden und welche Sportarten sie beinhalten, erfahren will, kann sich hier genauer informieren. Dort erfährt man ebenso, wann eine Sportart in die Olympischen Disziplinen aufgenommen werden kann bzw. welche Voraussetzungen dafür erfüllt sein müssen. In unserem Olympia-Quiz kann der interessierte Sportfans dann sein Wissen testen..