Olympisches Dorf

    Aus Olympia-Lexikon.de

    zentrale Anlage für die Unterbringung der Olympiateilnehmer.

    Das erste Olympische Dorf wurde für die Spiele in Los Angeles 1932 errichtet, wohl auch deshalb, weil die Veranstalter versprochen hatten, die Europäer bei Reisekosten und Unterbringung finanziell zu unterstützen.

    Das Olympische Dorf in Los Angeles war mit Einrichtungen wie eine Kleinstadt, Polizei bis hin zu Postamt und Feuerwehr ausgestattet. Allerdings war es eingezäunt, und Frauen (auch die Olympia-Teilnehmerinnen) hatten keinen Zutritt. Sie wohnten in einem großen Hotel.