Silke Kraushaar

    Aus Olympia-Lexikon.de

    deutsche Rennrodlerin

    geboren: 10. Oktober 1970 in Sonneberg (Thüringen)


    Silke Kraushaar gehört zu der Gruppe deutscher Rennrodlerinnen, die Ende des 20. und Anfang des 21. Jahrhunderts die Wettbewerbe der Damen dominierten. 1998 bei den Olympischen Spielen in Nagano belegte die Thüringerin den ersten Platz vor ihrer Teamgefährtin Barbara Niedernhuber. Vier Jahre später in Salt Lake City feierte die Mannschaft einen dreifachen Erfolg; Silke Kraushaar musste sich hierbei mit Platz drei hinter Sylke Otto und Barbara Niedernhuber begnügen. 2004 bei den Weltmeisterschaften war die Reihenfolge in diesem Dreigespann umgekehrt – Kraushaar sicherte sich auf der Bahn, auf der sie Olympiasiegerin geworden war, den Weltmeistertitel.

    Olympische Erfolge

    1998

    Gold Einsitzer

    2002

    Bronze Einsitzer

    2006

    Silber Einsitzer