Sixten Jernberg

    Aus Olympia-Lexikon.de

    schwedischer Ski-Langläufer

    geboren: 6. Februar 1929 bei Stockholm


    Sixten Jernberg war Ende der 1950er und Anfang der 1960er Jahre der herausragende Athlet auf den langen Strecken. Zwischen 1956 und 1964 gewann er alle internationalen Großereignisse über 50 km - mit einer Ausnahme: Bei den Olympischen Spielen 1960 in Squaw Valley kam er über diese Distanz auf einen enttäuschenden fünften Rang. Jedoch ging er auch bei diesen Spielen nicht ohne Medaillen nach Hause.

    Insgesamt stand der Ski-Langläufer in Cortina d'Ampezzo 1956 viermal auf dem Podest, in Squaw Valley 1960 zweimal und in Innsbruck 1964 dreimal. Bemerkenswert ist auch, dass Jernberg bei keinem der olympischen Wettbewerbe, an denen er teilnahm, auf einem schlechteren als dem fünften Platz landete. Daneben wurde er 1958 und 1962 jeweils Doppelweltmeister (50 km und Staffel).

    1964 trat Jernberg vom aktiven Leistungssport zurück.

    Olympische Erfolge

    1956 Cortina d'Ampezzo

    Gold 50 km
    Silber 15 km
    Silber 30 km
    Bronze Staffel

    1960 Squaw Valley

    Gold 30 km
    Silber 15 km

    1964 Innsbruck

    Gold 50 km
    Gold Staffel
    Bronze 15 km