Softball

    Aus Olympia-Lexikon.de

    Softballfeld

    Softball ist eine Ballsportart, die den Regeln nach mit Baseball zu vergleichen ist.

    Regeln in Kürze

    Eine Mannschaft besteht aus neun Spielerinnen, die Regeln gleichen denen des Baseballs. Allerdings geht ein Softballmatch über sieben (Baseball neun) Durchgänge, ist defensiver als Baseball und benötigt keine so schwere Ausrüstung. Der Ball ist größer und schwerer (30,4 cm Umfang, 180 Gramm) als im Baseball, das Feld viel kleiner.

    Geschichte der Sportart

    Früher nannte man Softball in den USA auch "Ladies Baseball", weil es sich aus dem 1887 in Chicago erfundenen Hallen-Baseball entwickelte. Softball wird aber auch von Männern gespielt.

    Olympische Geschichte

    Diese Sportart feierte im olympischen Frauen-Programm in Atlanta 1996 Premiere. Für London 2012 wird die Sportart jedoch ebenso wie Baseball aus dem Programm der Spiele gestrichen - und ist damit seit 1936 (Polo) die erste Sportart, der der olympische Status aberkannt wird.

    Olympische Erfolge

    Die olympischen Wettbewerbe werden normalerweise von den US-Amerikanerinnen dominiert: Sie sicherten sich bei den ersten drei ausgetragenen olympischen Wettbewerben die Goldmedaille, in Peking 2008 mussten sie sich im Finale allerdings den Japanerinnen geschlagen geben. Eine Medaille gewannen außerdem jedesmal die Australierinnen. Die Deutsche Mannschaft konnte sich nie für Olympia qualifizieren.