Artikel aus Magazin - August 2012

    Aus Olympia-Lexikon.de

    Manipulationsskandal im Badminton

    11. August 2012  
    Badminton

    Im Doppelwettbewerb hatte eine favorisierte chinesische Paarung im Damendoppel absichtlich gegen ihre südkoreanischen Gegnerinnen verloren, um leichtere Gegner im bereits sicher erreichten Viertelfinale zu erhalten. Auch die Südkoreanerinnen wollten aus demselben Grund nicht gewinnen. Ein weiteres südkoreanisches Doppel gegen ein Duo aus Indonesien hatte auch kein Interesse an einem Sieg. Die Spiele waren daher geprägt von uninteressanten Ballwechseln, fehlendem olympischen Geist und fair play. Der Badminton-Weltverband griff hart durch und disqualifizierte alle acht beteiligten Spielerinnen, die sich wie alle Olympia-Teilnehmer zu fairem Wettbewerb verpflichtet hatten. Weiterlesen...