Stufenbarren

    Aus Olympia-Lexikon.de

    Turnerin am Stufenbarren

    Stufenbarren ist eine Gerätedisziplin im Turnen der Frauen, auch Teil des Vierkampfs. Das männliche Pendant ist das Barrenturnen.

    Regeln in Kürze

    Ähnlich dem Barren, aber mit versetzten Holmen, der obere ist 2,30 m hoch, der untere 1,50 m. Die Vorführungen am Stufenbarren ähneln dem Reckturnen der Männer.

    Olympische Geschichte

    Olympisch seit Helsinki 1952

    (Zur Geschichte des Turnens allgemein siehe Turnen.)

    Olympische Erfolge

    In dieser Disziplin gab es überraschenderweise nur zwei Olympiasiege für die Mädchen aus der UdSSR. Mit Swetlana Tschorkina stellte einer der Nachfolgerstaaten, Russland, jedoch zweimal die Siegerin an diesem Gerät (Atlanta 1996 und Sydney 2000). In Athen 2004 holte erstmals eine Französin Gold am Stufenbarren: Emilie Lepennec siegte vor zwei US-Amerikanerinnen.