Veikko Hakulinen

    Aus Olympia-Lexikon.de

    finnischer Skilangläufer

    geboren: 4. Januar 1925

    gestorben: 24. Oktober 2003


    Der dreifache Weltmeister Hakulinen gewann 1952 seine erste olympische Medaille - eine goldene - in der längsten Disziplin des olympischen Langlaufs, den 50 km. Vier Jahre später in Cortina d'Ampezzo belegte er in dieser Disziplin den zweiten Platz, gewann jedoch bei diesen Spielen, wie auch in Squaw Valley 1960, drei Medaillen.

    Denkwürdig ist die Leistung Hakulinens als Schlussläufer im Staffelwettbewerb von Squaw Valley: In einen großartigen Rennen gelang es ihm, die Ziellinie einen Meter vor dem Norweger Hakon Brusveen, der mit 20 Sekunden Vorsprung ins Rennen gegangen war, zu überqueren.

    Olympische Erfolge

    1952

    Gold 50 km

    1956

    Gold 30 km

    Silber 50 km

    Silber Staffel

    1960

    Gold Staffel

    Silber 50 km

    Bronze 15 km