William Harrison Dillard

    Aus Olympia-Lexikon.de

    US-amerikanischer Leichtathlet

    geboren: 8. Juli 1923

    Da sich der Hürdenläufer 1948 in London für seine Disziplin nicht qualifizieren konnte, trat er im 100-m-Sprint an - und gewann!

    Der Hürdenspezialist Harrison Dillard schaffte es nicht, sich in seiner Spezialdisziplin für die Olympischen Spiele 1948 in London zu qualifizieren. Er nahm jedoch an den Sprintwettbewerben teil: In dem mit Hilfe eines Zielfotos entschiedenen Wettbewerb über 100 m belegte er vor seinem Landsmann Barney Ewell den ersten Platz und errang auch mit der Staffel Gold. Vier Jahre später in Helsinki wurde er schließlich auch über 110 m Hürden Olympiasieger und konnte daneben mit der Staffel den Titel verteidigen.

    Olympische Erfolge

    1948

    Gold 100 m

    Gold Sprintstaffel

    1952

    Gold 110 m Hürden

    Gold Sprintstaffel