Yukio Endo

    Aus Olympia-Lexikon.de

    japanischer Turner

    geboren: 18. Januar 1937 in Akita-ken


    Yukio Endo gehörte neben Takashi Ono zu den Stars der japanischen Turner-Riege, die in den 1960er Jahren die Weltspitze dominierte. Nach dem Gewinn seiner ersten olympischen Medaille in Rom 1960 mit der Mannschaft war er 1962 bei den Weltmeisterschaften in Prag erfolgreich. Auch hier gelang ihm der Titelgewinn mit der Mannschaft, in den Einzelwettbewerben belegte er vier Mal den zweiten und zwei Mal den dritten Platz.

    Bei den Spielen in Tokio 1964 konnte Endo seinen Heimvorteil nutzen: Er gewann zwei Mal Gold im Einzel und ein Mal mit der Mannschaft und landete in der Boden-Konkurrenz auf dem zweiten Platz. Nach drei Medaillen bei den Weltmeisterschaften 1966 (Gold mit der Mannschaft, Silber an Boden und Reck) konnte er bei seiner dritten Olympiateilnahme nochmals zwei Medaillen gewinnen: Gold mit der Mannschaft und Silber im Pferdsprung.

    1996 wurde Endo mit der japanischen "Emperors Medal" ausgezeichnet, 1999 in die "International Gymnastics Hall of Fame" aufgenommen.

    Olympische Erfolge

    1960

    Gold Zwölfkampf Mannschaft

    1964

    Gold Reck

    Gold Zwölfkampf

    Gold Zwölfkampf Mannschaft

    Silber Boden

    1968

    Gold Zwölfkampf Mannschaft

    Silber Pferdsprung